Standard Zuchtanleitung für „annuelle Killifische“ – Kapitel1: Die Fische kommen


Kapitel 1: Die Fische kommen: So, der langersehnte TA von Aquabid oder vom befreundeten Züchter ist angekommen. Was nun? Na, wir schauen erstmal auf den Aufkleber. Der Züchter hat hoffentlich raufgeschrieben, wann er den TA eingesammelt hat und vielleicht sogar noch, wann er gewässert werden sollte. Aber da fängt es schon an schwierig zu werden, denn die Eier entwickeln sich bei unterschiedlichen Temperaturen (und auch abhängig von vielen anderen Faktoren) völlig unterschiedlich.

01_step1_de

Also muss man im Internet ein bisschen rumrecherchieren oder den Züchter nochmal fragen, um zumindest eine ungefähre Vorstellung der benötigten Inkubationszeit zu bekommen. Bei vielen Austrolebias kommt man bei 22-24 Grad mit 3-4 Monaten ganz gut hin, bei Hypsolebias kann man bei gleicher Temperatur dann schon 5-7 Monate warten. Manche Arten entwickeln sich unter oder bei 20 Grad überhaupt nicht und dann wartet man ziemlich lange. Austrofundulus oder Rachovia sind solche Prachtfische, die einen irre machen können.

Am Besten ist es, die Beutel ab und zu zu öffnen, sich 3-5 Eier rauszusuchen und mit einer Lupe nachzuschauen, wie weit sie sind. Wenn die Augen und insbesondere die goldene Iris des Fischauges eindeutig erkennbar sind, können die Fische aufgegossen werden. Die Eier, die oben im Bild zu sehen sind, würden noch etwas brauchen, die sind noch nicht fertig.

eyed_up

Diese hier (oben) sind prima!

Leider kann es aber vorkommen, dass die Eier unterschiedlich weit entwickelt sind und sich neben völlig Entwickelten eben auch völlig Unentwickelte finden. Nun kann man entweder mühsam nur die Entwickelten rausfischen, oder einfach alles aufgiessen und dann nach ein paar Tagen, wenn man die geschlüpften Jungfische abgefischt hat, den Torf wieder eintrocknen. Schaden tut das nicht, im Gegenteil: ein bisschen Durchlüften und Durchwässern hilft der Entwicklung der Eier auch auf die Sprünge.

Advertisements

Über oldman50

Aquaristik, Besonders Killifische aus Südamerika
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anfänger Tips abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Standard Zuchtanleitung für „annuelle Killifische“ – Kapitel1: Die Fische kommen

  1. Schneider Bianca schreibt:

    Hallo, ich finde diese Anleitung recht informativ im Gegensatz zu anderen! Habe derzeit 6 Jungfische und ich bin ein Aquaristikanfänger.

  2. oldman50 schreibt:

    Hallo Bianca,
    ich hoffe ich darf Dich dutzen. Na da gratuliere ich. Um welche Killis
    handelt es sich bei Dir. Die Anleitung stammt von einem meiner
    Killifisch Freunde, und er hat die Veröffentlichung hier gestattet.
    Killifische sind sehr interessant, da es ja unterschiedliche
    Fortpflanzungsformen bei Ihnen gibt. Weiterhin viel Erfolg und
    natürlich Spaß an den Killis.
    Sorry das ich erst jetzt antworte, aber ich bin beruflich sehr
    eingebunden, und habe derzeit kaum Zeit für das Hobby.

    Gruss Axel!

  3. Schneider Bianca schreibt:

    Hallo Axel,
    das Du ist schon in Ordnung. Ich habe Bunte Prachtkärpflinge (Kap Lopez).
    Mittlerweile sind es über 50 Stück geworden, mal sehen, ob ich die alle groß kriege.
    Ich finde diese Fischsorte auch sehr interressant. Setzte auch ständig Naupilien an, bekomme die aber nicht groß, irgend etwas schein ich da falsch zu machen. Hast vielleicht nen Tip für mich?

    Gruß Bianca

    • oldman50 schreibt:

      Hallo Bianca,
      was bekommst Du nicht groß? Die Nauplien oder die Jungfische?
      50 Jungfische ist eine ordentliche Anzahl, dann hoffen wir mal
      das Du ein ausgewogenes Geschlechter Verhältnis haben wirst.

      Gruss Axel!

      • Schneider Bianca schreibt:

        Hallo Axel,
        die Naupilien bekomm ich nicht groß, hab zwar Startfutter für sie, aber paar Tage später sind sie tot. Irgendwas schein ich ja falsch zu machen.

        LG Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s