Einfache Standard Zuchtanleitung f. annuelle Killifische INHALTSVERZEICHNIS


Hiermit möchte ich mich bei Christian Koepp für diese tolle Zuchtanleitung bedanken, und komme seiner Idee nach, diese hier der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen! Eine Veröffentlichung anderweitig bedarf des Einverständnisses des Autors!

Einfache Standard-Zuchtanleitung für annuelle Killifische

Mit diesem Zuchtbericht will ich ein „Kochrezept“ für die Zucht von annuellen Killifischen geben. Es beginnt mit dem Moment, wo wir einen neuen TA (Torfansatz) in der Hand halten und endet da, wo wir selber einen TA „produziert“ haben und uns überlegen, was wir damit jetzt machen. Diese Anleitung gilt für viele südamerikanische annuelle Killies (z.B. Austrolebias, Hypsolebias, Rachovi, Austrofundulus, Nematolebias, und viele weitere) und auch für die Nothobranchius. Es basiert auf meinen Erfahrungen und soll vor allen dem Neuling den Einstieg erleichtern. Vieles kann man anders oder besser machen, aber mit dieser Methode habe ich bis jetzt fast alle meine Fische erfolgreich vermehrt. Der Bericht ist ziemlich lang. Deshalb habe ich ihn in die folgenden Kapitel unterteilt, die jeweils als eigener Post angelegt sind.

INHALTSVERZEICHNIS

Kapitel 1: Die Fische kommen

Kapitel 2: Das Aufgiessen

Kapitel 3: Aufziehen der Fische

Kapitel 4: Haltung und Zucht

Kapitel 5: die Ernte einfahren

Kapitel 6: Verpackung und Versand

Ende: Just do it!

Advertisements

Über oldman50

Aquaristik, Besonders Killifische aus Südamerika
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anfänger Tips abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s